ein paar bilder aus der alten heimat

da bin ich wieder! von der guten landluft konnte ich leider nichts schnuppern, da meine nase erkältungsbedingt abgeschaltet war. hier meine gekritzelten eindrücke.

heidschnucken sind spezialschafe. weil sie irgendwie schicker aussehen mit ihren schwarzen köpfen und den schwarzen strümpfen.

da heissen sehr viele leute „hermann“. die meisten davon sind männer.

die kreuzung mochte ich früher nicht so gerne. inzwischen geht es.

da würde ich gerne arbeiten….

gut finde ich auch, dass die radfahrer dort mit der hand zeichen geben, wohin sie abbiegen möchten. und das sogar dann, wenn gar kein auto in der nähe ist.

am besten hat mir allerdings gefallen, dass die da nachts die laternen ausmachen. dann ist es dunkel. so richtig dunkel. das find ich ziemlich gut.

6 Antworten to “ein paar bilder aus der alten heimat”

  1. Earny from Earncastle Says:

    haha, solch einen Urlaub hätte auch gerne. mit open end! :))

  2. Julie Says:

    das war wie ein kleiner spontaner spaziergang mit dir durch dein heimatdorf…hat spaß gemach!

  3. anna Says:

    wie herrlich!

  4. Kassiopaia Says:

    Der Heidschnuckenflashmob gefällt mir am liebsten! ^^ Spezialschafe auf Tour sozusagen.

  5. myriam Says:

    Hihi, so fahren wir hier auch Rad :D
    Und das mit den Strassenlaternen stelle ich mir sehr schön vor – kennt man richtige Dunkelheit doch gar nicht mehr (außer man macht die Rolläden runter, wenn man denn welche hat ;-))
    Ich hoffe Du bist gut erholt!

    Eine lieben Gruß von
    myriam.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: