tipps?

gibt es irgendeine sportart, bei der man gar nicht merkt, dass man gerade sport macht? seit wir nicht mehr im vierten stock wohnen hab ich keine ausrede mehr, gar keinen sport zu machen. jetzt wohnen wir im ersten. mit fahrstuhl. ich bin ja der meinung, dass man es durchaus als sport bezeichnen kann, den fahrstuhl NICHT zu benutzen. und „achteinhalbkilorucksack“ ist im grunde auch eine sportart……

ich würde ja so gerne joggen gut finden können. aber es geht nicht.

30 Antworten to “tipps?”

  1. andrea Says:

    Fahrr

  2. Andrea Says:

    Fahrrad fahren vielleicht? Oder einfach überall hin zu Fuß gehen. Bei mir führte letzteres so weit, dass ich inzwischen auch Joggen super finde ;)

  3. Katharina Says:

    Tanzen!
    Für mich Modern Dance.
    Mir geht es mit meiner Disziplin, mich zu quälen wohl ähnlich wie dir. Aber zum Tanzen muss ich mich nicht quälen. Probier’s doch mal.

  4. Heike Says:

    Schach gilt ja allgemein auch als Sportart! ;-))
    LG Heike
    von made-by-may

  5. to Says:

    ist „das kind rumtragen und hinter ihm herhecheln, herräumen usw.“ nicht auch irgendwie sport?

    • dorobot Says:

      sag ich doch, achteinhalbkilorucksack! und ich finde, das ist sport. aber andere leute – nennen wir sie mal „ärzte“ – sind der meinung, dass das nicht ausreicht ;)

  6. Earny from Earncastle Says:

    Tanzen, Spazieren / Wandern gehen, Fahrrad / Inliner fahren, …

  7. myriam Says:

    Ich wünschte mir auch joggen gut zu finden… aber irgendwie klappt es nicht wirklich…
    Ich bin der Spaziergänger und Fahrradfahrer – wenn man das ausgiebig tut könnte es reichen, oder?
    Leider müssten wir wohl mal wieder umziehen damit ich neue Ecken „erspazieren“ kann…

    Viele liebe Grüße von
    myriam.

    • dorobot Says:

      ich finde, das reicht! zieh doch nach hamburg. dann machen wir ne sportler wg. deine rucksäcke sind sicher schon viel schwerer ;)

  8. maike Says:

    ich stehe auf Pilates, da kann man seinen Kopf so toll abschalten

  9. Hannah Says:

    Pfffft. Ärzte….

    Ja, tanzen!! z.B. hier: http://www.swingwerkstatt.de Lindy Hop mit schöner Musik und ohne stinkige Umkleiden und komische Klamotten. Fragt sich nur wohin mit dem Rucksack…

    Oder Nia? Das macht auch Spaß!

    Hannah

    • dorobot Says:

      Nia? Ist das auch ein Tanz? Ich weiß nicht, ich glaub ich bin zu unbeholfen für tanzen… nur im dunkeln besser….

  10. engelenchen Says:

    Ich lach mich kaputt, Doro, so geht es mir auch! Nur wohne ich nicht einmal im ersten Stock, sondern Parterre!!!! HALLO??? Aber dafür ist mein Rucksack schwerer :-).

    • dorobot Says:

      aber du hast dafür INNEN eine knallharte trainingstreppe. da paar mal rauf und runter mit rucksack, das reicht völlig. oder?

  11. Caro Says:

    Ein kleines Trampolin ins Wohnzimmer stellen und damit laut zur Musik wilde Sprünge machen! Macht gute Laune und trainiert noch mehr oder fast noch mehr die Muskeln als Joggen. Hat mir eine Physiotherapeutin verraten. Seitdem springe und hampel ich ab und an zuhause auf meinem Trampolin rum und es macht tatsächlich glücklich ;-)

  12. Nina Says:

    Also ich hab da ja noch einen Vorschlag, Du solltest einfach in der Wohnung einen kleinen Hindernisparcour aufbauen, eine kleine Klimzugstange in den Türrahmen, ein Trampolin vor den Eingang – das benutzt Du dann immer beim Rausgehen und Nachhausekommen, ein kleiner Sandkasten im Wohnzimmer in dem kannst Du dann Burgen bauen und dann kaufst Du Dir noch einen Hula-hoop-reifen der macht Deine Taille noch wespenmäßiger und wenn Du dann noch Puste hast machst Du einfach ein paar Luftsprünge mit Hüpfseil!! Und den Rucksack natürlich immer schön aufbehalten. Na was hälst Du davon? :).
    Faule Grüße von der Nina

    • dorobot Says:

      seeehr guter plan :) den finde ich richtig gut. und du hast da drüben ja wohl genug sport mit berg rauf berg runter!!!

  13. anner Says:

    smoga

  14. laranja Says:

    also ich empfehle zum „zappeln“ tatsächlich die neue trendsportart „zumba“. das mache ich in meinem örtlichen turnverein und die paar rythmischen bewegungen bekommst du sicher auch hin. (ist aber ohne zählen von irgendwelchen schritten, man macht das (ungefähr) was die vortänzerin vorgibt) und wenn nicht: mir geht es ja so, dass ich manchmal dabei so über mich lachen muss, dass es bauchmuskeln gibt :-D
    und dabei fällt mir ein: meine beste freundin hat 5 jahre in hamburg gelebt und war dabei mitglied bei „sportspaß“ – vielleicht ist ja da was für dich dabei!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: