kennt ihr das?

da liegt man nachts im bett und denkt vor sich hin und dämmert langsam weg und plötzlich hat man im halb- oder dreiviertelschlaf eine so unglaublich geniale idee. eine art harrypottertwilightkeineahnungwas-hybrid. total simpel, aber auf jeden fall natürlich eine jahrhundertidee. die ist so einfach, dass es sich gar nicht mehr lohnt, nochmal richtig wach zu werden und die aufzuschreiben, weil man sich sowieso noch dran erinnern wird am nächsten tag, weil sie genial ist und so weiter.
und dann wacht man auf und

14 Antworten to “kennt ihr das?”

  1. pantaophoto Says:

    Kenne ich zu gut. Ist genau wie mit Träumen die genial waren, an die man sich aber in Kürze nicht mehr erinnern kann, wenn man sie nicht aufschreibt..

    • dorobot Says:

      oh, die hab ich mal ne zeitlang aufgeschrieben. und auch die grundrisse geträumter häuser aufgezeichnet. muss ich mal wieder machen!

  2. Gabi Says:

    Word! :D

  3. bastisRIKE Says:

    ohja! mein problem ist, dass mir das auch ueber tag zwischendurch passiert, auf dem weg von der kueche in den abstellraum oder so … der gedanke ‚die idee ist so gut, die merkst du dir so oder so‘ hat sich leider noch nie bestaetigt, ist aber so schrecklich gemein und vor allem hartnaeckig … hmpf

    • dorobot Says:

      einmal hab ich es geschafft, nachts so einen wahnsinnig schlauen satz aufzuschreiben. bei tageslicht war der aber alles andere als genial :)

      • bastisRIKE Says:

        eine zeit lang habe ich eine art traumtagebuch gefuehrt … das hielt aber angesichts der unleserlichen, schlaftrunkenen schrift und der wirren saetze nicht allzu lang an … vielleicht waere eines zum ankreuzen die loesung ;)

  4. Nina Says:

    Ich hatte einmal eine „Eingebung“ – diesen Satz werde ich nie vergessen…ich glaub ich war dreizehn oder so, und als ich morgens wach wurde stand auf einem Zettel neben meinem Bett: „überfliegen des ichs mit dem Propeller des Seins!“
    Nimm doch das so lang!?

    • dorobot Says:

      das ist so viel viel schlauer, als mein vor jahren nachts geschriebener satz. der lautete nämlich „blauna wird schlauna“. da nehm ich doch lieber deinen :)

  5. martina Says:

    Oh weh, das kenn ich auch! Hab immer ein Büchlein neben meinem Bett, das ist fast leer, weil ich es dann nicht schaffe, das Licht anzumachen um es aufzuschreiben!
    Aber ich lass es trotzdem noch liegen, man weiß ja nie, was einem eines Tags noch so durch´s das halbschlafende Hirn düst!!! ;-)

  6. dorobot :: blog von doro ottermann Says:

    […] hier hatte ich das phänomen “ich habe nachts im schlaf eine gute idee, die so unglaublich genial ist, dass ich sie auf keinen fall vergessen werde und die wahnsinnig erfolgreich sein wird (und die man dann am nächsten morgen leider wieder vergessen hat)” ja schon einmal beschrieben. […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: